Studien

Gesundes Altern "DO-HEALTH-Studie"
DO-HEALTH ist die grösste von der EU unterstützte Altersstudie Europas. Mit ihrer Hilfe soll geklärt werden inwieweit 3 einfache Massnahmen (2000 IE Vitamin D3, 1 g Omega-3 Fette und ein einfaches Trainingsprogramm für zu Hause) den Alterungsprozess auf verschiedenen Organebenen verzögern und die gesunde Lebenserwartung verlängern können. Mehr zum Thema

Zürcher Knie Arthrose Studie "Zurich Knee OA Studie"
Bei Patienten Gelenkersatz eines Knieglenkes aufgrund einer fortgeschrittenen Arthrose  wird untersucht, welchen Einfluss 800 oder 2000 IE Vitamin D auf die Funktionalität, Schmerzen, Sturzgefahr, Knochenqualität, Blutdruck und kognitive Leistungsfähigkeit haben. Mehr zum Thema
Zürcher Präventionsstudie funktioneller Einschränkungen ("Zurich Disability Prevention Trial"):
Ziel dieser Studie ist, die Beinfunktion und Muskelgesundheit sturzgefährdeter Menschen (70+) zu verbessern. Mehr zum Thema

Bewegung und Kognition "Move for your Mind Pilot-Studie"
In dieser Pilot-Studie wird der Effekt eines „einfachen Heimtrainingsprogrammes" und eines „Jaques-Dalcroze Rhythmikprogrammes" bei Seniorinnen und Senioren mit mild cognitive impairment (MCI) oder milder Demenz, untersucht. Ziel sind Reduktion der Sturzgefahr sowie Verbesserung von kognitiven Funktionen und Lebensqualität. Mehr zum Thema

Muskelarmut "Sarcopenia Working Group"
Das ZAM leitet eine internationale Arbeitsgruppe, die zum Ziel hat die heutigen Sarkopenie Definitionen a) zu validieren b) weiterzuentwickeln und c) einen internationalen Konsensus zu fördern. Mehr zum Thema

Osteopenie Studie "HyD-O Studie"
Therapeutische Massnahmen bei jungen postmeopausalen Frauen mit Osteoponie sind heute begrenzt. In der Ostepenie Studie werden die Wirkungen von Vitamin D und Calcifediol auf die Muskelfunktion (Kraft, Reaktion, Koordination), Knochenqualität und Knochendichte untersucht. Mehr zum Thema

Testosteron Studie „T&D Studie"
In dieser Studie wird bei sturzgefährdeten Männern untersucht, ob der Ausgleich eines Testosteronmangels das Sturzrisiko senkt und die Muskelfunktion verbessert. Der Effekt einer kombinierten Gabe von Testosteron und Vitamin D wird dabei ebenfalls geprüft. Mehr zum Thema

Knochenarchitektur
Der aktuelle Goldstandard zur Messung der Knochnqualität ist die Dual X-ray Absorbtiometrie (DXA). Veränderungen der Knochenmikroarchitektur werden damit jedoch nur bedingt erfasst. Mit der hochauflösenden peripheren quantitativen Computertomographie (HR-pQCT) ist es möglich, die Mikrostruktur des Knochens nicht-invasiv zu analysieren. Wir untersuchen in der „D-Bone Quality Study“ erstmals die Wirkung von Vitamin D auf die Knochenarchitektur. Mehr zum Thema